// google analytics
 
 
 
 
 
Der Förder- und Beschäftigungsbereich

Arbeit ist ein zentrales Element unserer Gesellschaft. Sie verleiht unserem Leben Sinn und Rhythmus, schafft Anerkennung, Struktur, Herausforderungen und Sicherheit.
Arbeit schafft Unterscheidung zwischen Wochentag und Feiertag / Wochenende, zwischen Urlaub und Arbeitszeit. Arbeit gibt soziale Zugehörigkeit, Teilhabe an der Gemeinschaft und das insbesondere auch für Menschen mit sehr hohem Unterstützungsanspruch.

Der Förder- und Beschäftigungsbereich der Christophorus-Werkstätten der Samariteranstalten Fürstenwalde öffnet den Lebensbereich Arbeit daher allen Menschen, die aufgrund der Komplexität des Unterstützungsbedarfes nicht, noch nicht oder nicht mehr in den Arbeitsbereich oder den Berufsbildungsbereich der Werkstatt für behinderte Menschen integriert werden können. Er besteht in direkter räumlicher und organisatorischer Nähe zur WfbM.

Fördern durch Arbeit ist der konzeptionelle Anspruch, dem sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Förder- und Beschäftigungsbereiches täglich stellen. Die Entwicklung von lebenspraktischen  Fähigkeiten und begleitende therapeutische Maßnahmen sind jedoch ebenso Bestandteil des Bereichsangebotes.

Aktuell stehen 45 Plätze im FBB zur Verfügung. Die Leiterin des FBB steht ihnen gerne für Anfragen und Information zu Verfügung.

 
Förder- und Beschäftigungsbereich
Frau Kerstin Weidauer (Leiterin FBB)
Tel
03361-567 453
Fax
03361-567 444